Schweinegrippe-Impfstoff verursacht unheilbare Nervenschäden

Am 14. Oktober 2011 im KOPP-Verlag veröffentlicht*:

Nun ist es offiziell: Der Schweinegrippe-Impfstoff verursacht unheilbare Nervenschäden. Vor zwei Jahren wurden die Gegner der Schweinegrippe-Impfung noch von den Medien verlacht und als Verschwörungstheoretiker bezeichnet. 

Doch nun wurden die Vorwürfe, die gegen die Impfindustrie vorlagen, bestätigt, meldet das Portal Zentrum der Gesundheit. Die finnische Regierung hat jetzt öffentlich eingeräumt, dass der Impfstoff gegen Schweinegrippe schwere Nervenschäden wie Narkolepsie, Halluzinationen und andere Leiden verursachen kann.

Bei 79 Kindern konnte eine Narkolepsie-Erkrankung mit der Schweinegrippe-Impfung in Verbindung gebracht werden. Finnland erklärte sich bereit, den 79 unheilbar erkrankten Kindern eine Art lebenslange Gesundheitsversorgung zu finanzieren … (ganzer Text).

*Quellen:

Transparency Deutschland fordert Aufarbeitung des Schweinegrippen-Fehlalarms, Berlin, 6. Oktober 2011, und offener Brief zur Aufarbeitung des Schweinegrippen-Fehlalarms;

Zentrum der Gesundheit /Nebenwirkungen von Impfungen: Impfen verursacht Nervenschäden;

Mein Politblog /Profiteure waren die Hersteller von Impfstoffen.

Comments are closed.