(Zürcher) Kantonsrat verabschiedet neues Gewaltschutzgesetz

Verbunden mit unserer Präsentation von Ruth-Gaby Vermot-Mangold – Switzerland.

19. Juni 2006, 10:47, NZZ Online: Kantonsrat verabschiedet neues Gewaltschutzgesetz, Opfer häuslicher Gewalt besser schützen – Opfer häuslicher Gewalt können im Kanton Zürich künftig besser und rascher geschützt werden: Der Zürcher Kantonsrat hat am Montag das neue Gewaltschutzgesetz mit 92 zu 48 Stimmen verabschiedet. (sda) Mit dem Gesetz erhält die Polizei neue Kompetenzen. Sie kann (potenzielle) Täter aus der Wohnung oder dem Haus wegweisen oder ihnen verbieten, gewisse Gebiete zu betreten. Ausserdem kann sie eine Kontaktsperre veranlassen.

Diese Massnahmen gelten während 14 Tagen und können auf maximal drei Monate verlängert werden. Bei schwer wiegender Gefährdung kann die Polizei einen Täter bis zu 24 Stunden in Gewahrsam nehmen. (Siehe den Rest dieses Artikels auf dieser Seite der NZZ).

Comments are closed.