das Nichtkampf Prinzip mit Rüdiger Lenz

  • Nichtkampf Prinzip: Eigensouveränität, Vom Reden ins Handeln kommen, 71.38 min, auf voice.net, von Rüdiger Lenz, 19. Juli 2013: Die Wissensmanufaktur hat im Rahmen eines Vortragstages am 12. Januar 2013 in Walsrode “Rüdiger Lenz” (Nichtkampf-Prinzip) eingeladen … (ganzer Text);
    auch auf YouTube, von Rüdiger Lenz hochgeladen;
  • Das Nichtkampf Prinzip: Jo Conrad im Gespraech mit Ruediger Lenz, 56.21 min, von Rüdiger Lenz am 25. Nov 2013 hochgeladen;
  • CamFM #11 – PEACE! Mit Rüdiger Lenz und C-Rebell-Um, am 13.6.2012, 97.32 min, auf vimeo;
  • KenFM im Gespräch mit Rüdiger Lenz, 64.23 min, von wwwKenFMde am 11. Mai 2014 hochgeladen: Rüdiger Lenz ist Opfer-und Täter-Therapeut. Für die Menschen, die vom Staatsanwalt zu ihm geschickt werden, ist der Psychologe die letzte Chance, um einen Gefängnisaufenthalt noch abwenden zu können:
    Bevor Rüdiger Lenz sich mit den unterschiedlichsten Mechaniken der Gewalt auseinandersetzte, war er erfolgreicher Kampfsportler. Lenz, der Autor der Bücher “Das Nichtkampf-Prinzip” sowie “Die Fratze der Gewalt”, wendete sich vor Jahren vom Kampfsport ab, da er erkannte, dass auch diese körperliche Betätigung ohne das Muster der Gewalt nicht auskommt. Sport als Wettkampf produziert Sieger, indem es Verlierer billigend in Kauf nimmt.
    Identische Muster findet man im Wirtschaftssystem Kapitalismus. Die sogenannte Strukturelle Gewalt.
    Sie wird auf ganze Staaten übertragen. Das, was wir im Moment in der Ukraine erleben, ist eine 1:1-Kopie des Modells, Macht durchzusetzen, wie Lenz das von unzähligen Straßenkämpfern kennt. Die Macht des Stärkeren.
    Im Gespräch mit KenFM überträgt Rüdiger Lenz das Analyse-Modell “Täter / Opfer”, bekannt aus der klassischen Kriminalität, auf die beiden Gegner NATO und Russland. Wer ist hier Aggressor, wer verteidigt? … (ganzer Text);

Links:

Von heuteshowYT am 2. resp. 9. Mai 2014 hochgeladen:

Comments are closed.