Schweizerin in Indien von mehreren Männern vergewaltigt

auf SRF, 16. März 2013.

Erneut eine Gruppenvergewaltigung in Indien: Opfer war dieses Mal eine Schweizer Touristin, wie die Polizei mitteilte. Die Frau und ihr Ehemann wurden überfallen als sie im zentralindischen Bundesstaat Madhya Pradesh in einem Zelt übernachteten. 

Das Paar, das sich auf einer Veloreise durch Indien befand, wurde nach eigenen Angaben von sieben Männern überrascht und ausgeraubt. Danach setzten die Täter den Mann ausser Gefecht und vergewaltigten die Frau.

EDA ist in Kontakt mit Behörden:

Die Polizei nahm 13 Verdächtige fest. Aufgrund der Täterbeschreibung durch das Opfer sei es gelungen, die mutmasslichen Vergewaltiger zu identifizieren, hiess es von der Polizei. Das Opfer wurde in ein Spital in der Stadt Gwalior gebracht … (ganzer Text).

Comments are closed.